online_high-heels

High Heels im Rucksack

Gerade in der kalten Jahreszeit fällt es „frau“ schwer, Business-Style und Funktionalität unter einen Hut zu bringen. Wir zeigen, wie sich Frauen trotz Schneematsch top gestylt in die Arbeit bewegen.
Ein Artikel von Natalie Zettl

Anthropologin Elisabeth Oberzaucher beleuchtete im Rahmen des FREE NOW-Events „THINK AHEAD – MOVE FORWARD“ am 6. November das Mobilitätsverhalten von Business-Frauen und gab damit den Anstoß zum Nachdenken: Wie bringt „frau“ Business-Style und Winterkleidung unter einen Hut?

Homo urbanus – Frauen im Großstadtdschungel

Über High Heels und Laptop im Rucksack, Privatsphäre und Sicherheitsgefühl – in der Podiumsdiskussion waren sich die Expertinnen einig: Alles ist machbar – auch in Sachen Mode. Elisabeth Oberzaucher: „Wer beispielsweise im Business-Alltag nicht auf High Heels verzichten möchte, verstaut sie im Rucksack und holt sie bei Bedarf heraus.“ Zusätzliche Tipps und Tricks: Statt Pumps Stiefeletten mit Absatz wählen – sie wärmen die Füße auf dem Weg ins Büro, ohne klobig zu wirken. Dazu passt zum Beispiel eine elegante Marlenehose. Aber Vorsicht: Bei Schneematsch die Aufschläge besser nach oben krempeln! Statt einer Bluse bietet sich im Winter ein leichter Rollkragenpullover unter dem Blazer an.

 Gestylte Frisur trotz Winterwetter

Ein großes Stylingproblem für Langhaarträgerinnen: Warme Hauben sind nicht gerade frisurfreundlich. Um die Haarpracht nicht bereits auf dem Weg zur Arbeit „plattzumachen“, bietet sich als Haube ein etwas weiteres Modell – beispielsweise ein Barett – an. Idealerweise dreht man lange Haare locker zusammen und zieht dann die Haube darüber. Auch das Material der Haube spielt eine Rolle: Für alle, deren Haare sich leicht statisch aufladen, lohnt sich der Griff zu Strick aus Naturfasern.

Alle Beiträge aus Exklusiv Online


Facebook Icon