beitrag_mode_muen19

Eleganz trifft auf Abenteuer

Susanne Wiebe kreiert Must-haves für Großstadtamazonen.
Foto: Susanne Wiebe

Foto: Susanne Wiebe

Körperbetont, Figurbewusst, weiblich – das drückt aus, worauf es der Münchner Designerin Susanne Wiebe bei ihren Kollektionen ankommt. Ihr Markenzeichen: extravagante, sinnliche Mode. „Mir ist wichtig, dass die Teile umwerfend sitzen, schön machen und bequem sind wie eine zweite Haut. ‚Must-haves‘ für die moderne Großstadtabenteurerin“, beschreibt Wiebe ihre Mode.
Die Inspiration holt sie sich auf ihren Reisen: In Hong Kong, Peking oder New York ist ihre Kamera immer dabei und fängt neue Eindrücke ein. Eindrücke, die sich später in ihren Kollektionen wiederfinden und diese so unverwechselbar machen.
Es ist ihre Persönlichkeit, jene Mischung aus Sex-Appeal und Humor, aus Kunstbegeisterung und Bodenständigkeit, der Susanne Wiebe ihren Erfolg sicherlich zum Teil verdankt.
Sie ist in Stuttgart geboren, in Teheran aufgewachsen, hat in Berlin freie Malerei studiert und außerdem die Kunsttischlerei mit Gesellenbrief abgeschlossen. Anfangs entwirft die Designerin und Künstlerin Pelze und Ledermoden, aber ebenso Kostüme für Theater und Kabarett, bevor sie – zeitgleich mit ihrem Umzug nach München – 1987 ihre erste Designerkollektion vorstellt. Viele Jahre lang sind Wiebes Kollektionen auf internationalen Messen sowie den Fashion Shows in New York, Paris und Shanghai vertreten.
Lange Zeit lebt und arbeitet sie mit dem Bildhauer, Maler und Philosophen Hans M. Bachmayer zusammen. Ein künstlerischer Glücksfall für beide: Ihre Leichtigkeit unterstützt die Expressivität seiner Arbeiten. Sein starkes Farbempfinden pointiert das dramatische Wiebe-Schwarz mit aufregenden Farbkompositionen und „wilden“ Motiven.
Immer wieder übt Susanne Wiebe den abenteuerlichen Grenzgang zwischen Klassik und Provokation: „Materialmix mit Signalwirkung, Plissiertes zu Lack, fulminante Drucke zu Schwarz, Lässigkeit zu Strenge, Shanghai-Fotodrucke von Hans M. Bachmayer zur Lieblingsfarbe Schwarz, zu Orchid, Blutrot und Iris.“

Fotos: Susanne Wiebe; Alex Majewski
Alle Beiträge aus Mode & Schönheit


Facebook Icon