Alle meine Lieblingsstücke

Eine Shoppingtour mit der DIE SALZBURGERIN
 Ein Artikel von Christine Gnahn

Wer in den Münchner Boutiquen und Einrichtungsgeschäften nach herzerfrischenden Accessoires und Mobiliar für die trauten vier Wände sucht, der unterliegt ganz klar der Qual der Wahl. So viele Stücke, eins schöner als das andere, werben um die eigene Aufmerksamkeit. Man sagt ja über Kleidung, sie verleihe ihrem Träger die Möglichkeit, eine völlig neue Lebensweise zu beginnen, ja, eine ganz neue Persönlichkeit zu werden.

Warum sollten das ein künstlerisch interpretierter Teppich mit seiner ganz eigenen Geschichte, ein modernes Gemälde an der Wand oder eine unheimlich gemütliche Alpaka-Decke nicht auch können? Die Kulisse, die einen im Alltag umgibt, zu der man nach einem langen Tag in der Arbeit nach Hause eilt, Freunde zum Essen einlädt und in der man gemütliche Abende verbringt: Auch sie ist schließlich Teil der Persönlichkeit und will liebevoll gestaltet werden. Wir haben uns in einigen von Münchens schönsten Einrichtungsgeschäften nach unseren Lieblingsstücken umgesehen.

Coole Kunst

Foto: Van Ray – Galerie Hegemann

COOLE KUNST
Hat was von Andy Warhol, ist aber der deutsche Künstler Van Ray. Pop Art, Urban Art – wie auch immer man es nennen will, das Gemälde mit dem Spinathelden unserer Kindheit und einem klugen Schriftzug braucht es dringend noch im Wohnzimmer. Nicht zuletzt, weil es dreidimensional und wunderbar zum Betatschen ist! Gesehen in der Galerie Hegemann, www.galerie-hegemann.de.

Radln auf Vollholz?

Foto: www.kaindl-hoenig.com

DER HOLZESEL
Radln auf Vollholz? Finden wir toll! Das „Wooden bike Athina“ ist aus feinem Eichenholz geschnitzt und entführt auf freier Fahrt zu allen Winkeln der City. Gesehen bei Coco-mat, www.coco-mat.com.

Schlichtes Küchendesign

Foto: Böhmler Einrichtungshaus

SCHLICHT UND SCHÖN
Dass zeitgenössische Schlichtheit so gemütlich sein kann,verblüfft einen angesichts der Phoenix-Küche von CR&S Varenna. Besonders die außergewöhnliche Phoenix-Griffleiste gibt dieser Küche den modernen, androgynen Schliff, der sie gleichzeitig so zeitlos macht. Gesehen im Böhmler Einrichtungshaus, www.boehmler.de.

Auf den Klassiker gesetzt

Foto: designfunktion

AUF DEN KLASSIKER GESETZT
Michael Thonet, so hieß der deutsche Möbelbauer, der mit seinen Kreationen vor mehr als 150 Jahren sowohl den Adel als auch die Bürgerschaft begeisterte. Der S43, ein Stuhl, der von der Thonet-Nachfolgerschaft im Jahr 1931 gestaltet wurde, ist heute ein lässiges Statement für klassisches Design. Gesehen in der sehr empfehlenswerten Klassiker-Serie von designfunktion. www.designfunktion.de

Tischlein deck dich

Foto: Porzellan Manufaktur Nymphenburg

TISCHLEIN DECK DICH
Wer seinen Tisch mit einer wahren Münchner Traditionsfirma decken und dekorieren möchte, dem kann man die Porzellan Manufaktur Nymphenburg nur wärmstens ans Herz legen. Besonders verliebt haben wir uns in die detailgenau ausgeformten Tischblumen (natürlich ebenfalls aus Porzellan), die sich hervorragend zu den klaren Linien und frischen Farben des Lotos Aqua-Geschirrsets fügen. www.nymphenburg.com

Für Nussliebhaber

Foto: siebensachen

FÜR NUSSLIEBHABER
Die Obst- und Nussschale „Stillleben“ ist in alter Handwerkskunst aus massivem Eichenholz gefertigt und zaubert in jedes Ambiente das gewisse Gemütlichkeits-Etwas. Das aufwändige traditionelle Verfahren für den Holzring wird heute nur noch von wenigen Drechslern beherrscht. Die beigelegte Eichhörnchen-Figur ist dann das Tüpfelchen auf dem i. Gesehen bei Siebensachen by Adam+Harborth, www.siebensachen.com.

Kuschelkissen

Foto: Sunday in Bed

KUSCHELKISSEN
Im Sommer schön kühlend, im Winter wärmend: Gewaschenes Leinen ist ein himmlisch gemütlicher Stoff, auf den sich das liebenswerte Geschäft Sunday in Bed spezialisiert hat. Wir haben uns in die Kuschelkissen aus 100 % „washed linen“ verliebt. sundayinbed.de

Kuschelig weich

Foto: Manufactum

HIMMLISCH WEICH
Einmal in die Decke aus reiner Alpaka-Wolle geschmiegt, möchten wir das Haus sobald nicht mehr verlassen. Dazu noch die natürlichen Farben: wahrlich ein Gemütlichkeitstraum. Gesehen bei Manufactum, www.manufactum.de.

Detailverliebt

Foto: studioazzurro

DETAILVERLIEBT
Wer es sich gerne mit lieblichen Mustern und zum Träumen einladenden Motiven einrichtet, ist im verspielt-romantischem studio azzurro genau richtig. Die Kisen aus dem Stoff „Grimaud“ von Canovas fügen sich himmlisch zum Sofa „Tokyo“ von SITS und dem Vorhangstof Salina, ebenfalls von Canovas. studioazzurro.de

Urlaubsfeeling

Foto: Kare Design

URLAUBSSTIMMUNG
… kommt mit diesem Polsterstuhl samt massiven Buchenbeinen und kunterbuntem Palmenmuster bereits vor dem Hinsetzen auf. Behaglich weich fühlt sich das Sitzen auf dem angenehmen Polyester-Viskose-Stoff an – gute Voraussetzungen für Brunch und Co. Gesehen bei Kare Design,
www.kare-design.com.

Simples Design

Foto: zuckerlschnürl

SÜß und SIMPEL
Diese Couch mag nicht sofort ins Auge stechen, ist aber bald das liebste Möbelstück des Raumes. In die dem Körper angepassten Formen lässt man sich hineinsinken, hält ein Nickerchen, schmökert im Lieblingsroman, … eine herrliche Zeit zuhause kann beginnen. Das „Turn Sofa“, gesehen bei Zuckerschnürl, www.zuckerschnuerl.com

Multifunktionell

Foto: www.kaindl-hoenig.com

MULTIFUNKTIONELL
Abstellfläche, Bücherregal, Kommode, Schreibtisch: Dieses Regal ist nicht nur retro-schick, sondern auch noch ein echter Multifunktionskünstler. Über die Verbindung aus Kugel und Seil lässt es sich zu einer ganze Menge möglicher Wohnvarianten formen. Mit wenigen Handgriffen passt sich das Möbelstück so neuen Bedürfnissen an. Gesehen bei Xilobis Smart Furniture, www.xilobis.ch.

Alle Beiträge aus Allgemein, Wohnen & Design


Facebook Icon